Was ist das Heidelberger Elterntraining?

Manche Kinder tun sich schwer mit dem Spracherwerb. Sie sprechen mit zwei Jahren erst wenige Wörter (sog. Late Talkers). "Das wächst sich schon noch aus" hören die Eltern häufig. Für manche Kinder stimmt das auch, für manche aber nicht. Leider weiß man noch nicht, wer von selbst aufholen wird und wer nicht. 

Das Elterntraining ist für alle Eltern von Späten Sprechern gedacht, die aktiv etwas tun und nicht abwarten möchten. 

In einer Kleingruppe von 5-10 Personen werden Eltern ganz konkret angeleitet, wie sie ihr Kind im Alltag "quasi nebenbei" sprachlich anregen können. Dazu werden im Training zunächst einige Informationen vermittelt: Wie lernt ein Kind eigentlich sprechen? Und wieso haben manche Kinder Schwierigkeiten damit?

In den folgenden Wochen werden verschiedene Anregungen besprochen und erprobt, die sich leicht im Alltag umsetzen lassen und Eltern und Kindern Spaß machen! Es gibt Zeit für Erfahrungsaustausch, Übungen für zu Hause und gut lesbares Begleitmaterial. Vor und nach dem Training wird zudem der sprachliche Entwicklungsstand des Kindes überprüft. 

Das Heidelberger Elterntraining (HET) von Anke Buschmann existiert seit vielen Jahren und ist wissenschaftlich überprüft. Die Eltern und die Trainerin treffen sich an fünf bis sieben Terminen im Abstand von 2-3 Wochen. Es kann aber auch mit kleineren Gruppen oder einer Familie alleine gearbeitet werden.

Die Kosten von 350 Euro pro Familie für den gesamten Kurs (inkl. Individualtermine und Begleitmaterial) müssen privat bezahlt werden. Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten (anteilig). Bei der Antragstellung kann ich gerne Hilfestellung leisten. 

Ich biete das Training in meinen Räumen in Hilden an. Es ist aber auch möglich, mich als Trainerin für einen Kurs in einem  Familienzentrum oder einer anderen Einrichtung zu buchen. 

Sie haben konkrete Fragen zum Heidelberger Elterntraining oder möchten einen Termin vereinbaren?

direkt Kontakt per Email aufnehmen Tel.: (02103) 572 57 58